Regenwasserpumpen im Garten

Regenwasserpumpen für Haus und Garten

In unserem Frag WALTER Bereich zum Thema Regenwasserpumpen sollen Sie in die umfangreiche Welt der Bewässerung mit Regenwasser eingeführt werden. Wir erklären Geräte wie Hauswasserautomaten, Hauswasserwerke, Tauchpumpen oder klassische Regenfasspumpen und ihre Unterschiede. Weiters wird erläutert, welches Gerät für welchen Anwendungsbereich das sinnvollste ist.

Regenwasserpumpen und ihre Einsatzzwecke

Für die verschiedenen Einsatzzwecke in Haus und Garten gibt es auch die verschiedensten Arten von Pumpen. Ist der Einsatzbereich erstmal definiert, kann die richtige Pumpe schnell ausgewählt werden.
Soll die Pumpe für die Toiletten Spülung oder als Zufuhr für die Waschmaschine verwendet werden ist natürlich eine andere Pumpe nötig wie zur einfachen Entleerung einer Regentonne oder Bewässerung des Gartens durch einen Speicherteich.

Es sind bei der Wahl also einige Fragen zu beachten:

  • Was ist meine Wasserquelle?
  • Von wo muss das Wasser wie weit gefördert werden (Ansaughöhe, Förderstrecke, etc)?
  • Wie oft wird die Pumpe benutzt?
  • Wie viel Wasser wird gefördert?
  • Soll die Pumpe im Wasser oder mobil überirdisch verwendet werden?

 

Die Regenfasspumpe

Die einfachste Art eine Regenwasserpumpe im eigenen Garten unterzubringen ist eine Regenfasspumpe. Die Regenfasspumpe ist besonders leicht in der Handhabung, weil sie nur in eine Regentonne gehängt wird und nach kurzer Einstellung schon Wasser fördern kann. Sie agiert wie eine kleine Tauchpumpe. Die durchzulaufende Menge ist meist stufenlos regelbar.

Mit der Regenfasspumpe kann bequem das Regenwasser in eine Gießkanne gefüllt werden, oder die Pumpe wird direkt an den Gartenschlauch angeschlossen. Sie eignet sich generell nur für die manuelle Bewässerung des Gartens. Ihre Vorteile: Klein zu verstauen, schnell installiert und wieder abgebaut und für die meisten Regentonnen geeignet.

Art.Nr.: 612364
WALTER Li-Ion Akku-Regenfasspumpe mit kraftvollem Motor ist ideal zum Auspumpen von Fässern und Tonnen geeignet. Die Pumpe kann bis zu 1500 l/h fördern und ist auch dank des geringen Gewichts sehr flexibel und praktisch.

Die Gartenpumpe

Die klassische Gartenpumpe eignet sich sowohl zum mobilen Einsatz, als auch für ein fest verbautes System. Eine Gartenpumpe kann demnach für die einfache Bewässerung von Rasenflächen oder Beeten benutzt werden, aber auch zum Auspumpen von Kellern oder sofern sie an das Versorgungssystem im Haus angeschlossen ist auch zum Betreiben der WC-Spülungen oder der Waschmaschine.

Die Gartenpumpe wird nicht im Wasser platziert, sondern nur ihr Ansaugschlauch. Ein einfacher, aber sicherer Zugang zur Wasserquelle ist demnach von großem Vorteil.

Ein weiterer Punkt, der zu beachten ist, ist dass die meisten Gartenpumpen mit Filter betrieben werden müssen, da sich eventuelle Sand und Schmutz Rückstände in der Pumpe festsetzen können, die die Pumpe beschädigen können.

Der große Vorteil von Gartenpumpe ist der hohe Arbeitsdruck mit dem Rasensprenger oder ähnliche Geräte betrieben werden können. Gartenpumpen arbeiten Bauweisen bedingt mit einem Unterdruck System, woraus sich ein weiterer Vorteil ergibt, nämlich die extrem hohe Ansaug- und Förderhöhe. Im Schnitt mit fünf bis sieben Metern Ansaughöhe und einer extremen Förderhöhe von 30 Metern.

Ein Nachteil ist allerdings, dass die Gartenpumpe aufgrund des Unterdruck-Systems nicht trocken laufen darf. Ein integrierter Trockenlaufschutz ist demnach von großem Vorteil.

Art.Nr.: 612360
Die kraftvolle WALTER Gartenpumpe 600 W hat eine maximale Ansaughöhe von 7 m und eine Förderhöhe von maximal 30 m.

Der Hauswasserautomat

Ein Hauswasserautomat ist eine Pumpe die selbstständig den benötigten Wasserdruck einstellen kann. Wird also ein Hauswasserautomat in einem Haushalt integriert ist der so intelligent, dass er sobald ein Wasserhahn bedient wird die Pumpe anstellt, aber auch wieder abstellen kann. Somit kann er selbstständig arbeiten und bietet einen integrierten Trockenlaufschutz, der die Pumpe vor Defekten schützt. Der Hauswasserautomat eignet sich somit perfekt für eine Synergie aus Zisterne und automatisierter Gartenbewässerung oder dem Zusammenspiel aus Zisterne und Sanitär System.

Nachdem ein Hauswasserautomat keinen eigenen Kessel besitzt, sondern nur als automatische Pumpe agiert, ist er leichter und günstiger zu warten. Ein weiterer daraus resultierender Vorteil sind seine kompakten Abmessungen.

Hauswasserautomaten können zum Teil den Druck selbst bestimmen, sodass immer der richtige Druck für den dazugehörigen Anwendungsbereich vorhanden ist.

 

Das Hauswasserwerk

Ein Hauswasserwerk ist auf verschiedenste Arten im Haus einsetzbar. Beispielsweise wenn der Wasserdruck in einem Haus sehr niedrig ist, kann das Hauswasserwerk durch den verbauten Druckkessel einen erhöhten Druck im Haus ausgeben. Die Leistungsaufnahme sollte hier von der Größe und dem Bedarf abhängig gemacht werden.

Mit einem Hauswasserwerk ist der Betrieb auch automatisiert möglich, bei dem sich die Pumpe nach Bedarf ein- und ausschaltet. Je größer ein Kessel ist, desto stabiler und länger kann der erhöhte Druck natürlich gewährleistet werden. Dies spart zusätzlich Energie und Stromkosten, da die Pumpe nicht bei geringem Wasserverbrauch sofort anspringen muss.

Der Zufluss kann direkt über das Wassernetz erfolgen oder über eine Zisterne oder Ähnliches und der Abfluss geht direkt in das angeschlossene Wassersystem des Haushalts.

Jeder Heimwerker sollte nach der Installation des Hauswasserwerkes den Druck kontrollieren, damit weder Wasserleitungen, noch die im Hauswasserwerk verbaute Membran zu sehr beansprucht wird und das Gerät vor Schäden geschützt wird. Weiters gilt zu beachten, dass das Gerät nur mit sauberem Wasser betrieben werden darf.

Zudem sollten Hauswasserwerke fest installiert werden, da sie aufgrund des Kessels schwerer sind.

Art.Nr.: 620605
Der energiesparende WALTER Hauswasserautomat dient der vollautomatisierten Bewässerung Ihrer Gartenanlage als auch der Hauswasserversorgung im Innenbereich.
Art.Nr.: 612363
Ist im Hobby- und DIY Bereich zur Förderung von klarem Wasser, Bewässern von Gartenanlagen im Außenbereich und für Hauswasserversorgung im Innenbereich vorgesehen.
- 44%
Art.Nr.: K620599
WALTER Hauswasserwerk 1200 W aus Edelstahl ideal zur Gartenbewässerung, zum Betrieb von Bewässerungsanlagen und zur Hauswasserversorgung
statt € 199,00
€ 109,90

Die Saugpumpe

Eine weitere Art der Regenwassernutzung ist die Saugpumpe. Die Saugpumpe wird überirdisch betrieben und kann dank des starken Saugmotors auch aus besonders tiefen Zisternen, Teichen oder anderen Wasser Auffangbehältern Wasser fördern.

Zu beachten ist, dass die Pumpe vorher mit Wasser gefüllt werden muss und auf keinen Fall Luft ziehen darf. Weiters sollte auf die Entfernung der Ansaugleitung zur Pumpe geachtet werden, damit nicht zu viel Energie aufgewendet werden muss.